Online Marketing für Kleinunternehmen - 7 sofort umsetzbare Tipps

Online Marketing für Kleinunternehmen: Viele Kleinunternehmen und Selbstständige behandeln das Thema Online Marketing oft nur zaghaft. Sei es, weil die zeitlichen und personellen Ressourcen fehlen oder das nötige Know-how im Unternehmen. Doch gerade für Kleinunternehmen lohnt es sich umso mehr, sich mit der Thematik zu beschäftigen.

Insbesondere im lokalen Umfeld setzen viele Unternehmen noch auf klassische Werbemethoden oder Mund-zu-Mund-Propaganda. Wer hier auf digitale Lösungen setzt, kann sich entsprechende Vorteile sichern. In diesem Artikel geht es daher um sieben Tipps zum Online Marketing für Kleinunternehmen. Alle Tipps können sofort und kostengünstig in die Praxis umgesetzt werden.

Online Marketing für Kleinunternehmen: Welche Unternehmen fallen in diese Kategorie?

Das Statistische Bundesamt unterscheidet gemäß folgender Definition zwischen Kleinstunternehmen und kleine Unternehmen:

Kleinstunternehmen
 

bis 9 tätige Personen

und bis 2 Mill. EUR Jahresumsatz

Kleine Unternehmen

bis 49 tätige Personen
und bis 10 Mill. EUR Jahresumsatz
Da sich die Gegebenheiten und Tipps im Online Marketing sowohl für Kleinstunternehmen als auch für kleine Unternehmen ähneln, verwende ich in diesem Artikel der Einfachhalt halber den Begriff Kleinunternehmen für beide Größenklassen.

Herausforderungen für Kleinunternehmen

Wenn Sie selbst in einem Kleinunternehmen arbeiten, dann kennen Sie sicherlich folgende Herausforderungen:

  • Personalmangel
  • fehlende zeitliche Ressourcen
  • ineffiziente und teure Prozesse
  • Informationsüberfluss
  • aufwendige Neukundengewinnung
  • zu geringe Reichweite und Sichtbarkeit

Insbesondere die fehlenden zeitlichen und personellen Ressourcen erschweren oft das Online Marketing für Kleinunternehmen. Sie kennen zwar die Bedeutung und wissen, dass die Digitalisierung zunehmend drängt, müssen sich jedoch gleichzeitig auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Doch gerade deshalb lohnt sich Online Marketing für Kleinunternehmen umso mehr. Die Konkurrenz und der Wettbewerb sind heutzutage größer denn je. Und das unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind. Wer heute den digitalen Anschluss verpasst, wird in naher Zukunft vor immer größeren Herausforderungen stehen.

Welche Vorteile hat Online Marketing für Kleinunternehmen?

So vielfältig wie die einzelnen Bereiche sind auch die Möglichkeiten und Chancen des Online Marketing. Online Marketing für Kleinunternehmen bedeutet u. a. folgende Vorteile:

Jetzt, wo die Vorteile und die Bedeutsamkeit des Online Marketing für Kleinunternehmen geklärt sind, folgen sieben Tipps, die Sie sofort in die Praxis umsetzen können.

1. Die richtigen Online Marketing Ziele setzen

Ziele zu haben ist sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Bereich wichtig. Doch wer Erfolg haben will, muss sich die richtigen Ziele setzen und die Richtung kennen. Das gilt auch im Online Marketing. Beispielsweise verfolgen viele Unternehmen, Selbstständige und Influencer das Ziel, möglichst viele Follower innerhalb der sozialen Medien zu gewinnen.

Doch wenn diese Follower weder Ihrer Zielgruppe entsprechen noch mit Ihnen interagieren oder Ihr Produkt kaufen, werden sie Ihnen wenig nutzen. Stattdessen sollten Sie Ihre Online Marketing Ziele direkt auf Ihre Unternehmensziele einzahlen und einander ergänzen. Mehr zum Thema finden Sie hier.

2. Unternehmensprofil bei Google hinzufügen

Wenn Ihr Unternehmen lokal bzw. regional tätig ist und Sie bisher noch kein Unternehmensprofil bei Google besitzen, sollten Sie dies unbedingt einrichten. Der Eintrag ist kostenlos und unkompliziert. Zudem können Sie festlegen, wie Ihr Unternehmen bei Google Maps und in der Google-Suche angezeigt wird. Sie können Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Anfahrtsbeschreibung hinterlegen, sodass neue Kunden Sie schnellstmöglich erreichen.

3. Kundenbewertungen einholen

Online Marketing für Kleinunternehmen - Kundenbewertung

Haben Sie kürzlich eine besonders positive Rezension erhalten? Dann teilen Sie diese mit der Welt! Die Bewertungen eines Unternehmens, Produktes oder einer Dienstleistung haben großen Einfluss auf die Kaufentscheidung potenzieller Neukunden.
57 % der Kunden geben an, dass ihnen Bewertungen anderer Käufer wichtig oder sehr wichtig sind.

Rufen Sie Ihre Kunden aktiv dazu auf, Ihnen ein Feedback zu geben. Dies wird nicht nur bestehende Beziehungen stärken, sondern auch Vertrauen bei Neukunden aufbauen. Diese Bewertungen können Sie anschließend auf Ihrer Website oder in den sozialen Medien teilen.

4. E-Mail-Marketing nutzen

Nummer vier der Tipps zum Online Marketing für Kleinunternehmen bezieht sich auf das E-Mail-Marketing. Viele Kleinunternehmen haben im Laufe der Zeit zahlreiche E-Mail-Adressen von Kunden und Interessenten eingesammelt, ohne diese wirklich zu nutzen. Damit geht bares Geld verloren. Obwohl die Öffnungsrate von Werbemails in den letzten Jahren zurückgegangen ist, gehört E-Mail-Marketing weiterhin zu den effektivsten Online Marketing Tools.

E-Mail-Marketing bietet die Möglichkeit einer direkten und personalisierten Anrede von Interessenten und Kunden. Große Zielgruppen können zeitgleich über wichtige Informationen und Neuigkeiten informiert und wichtige Kaufimpulse ausgelöst werden. Nutzer können automatisiert und schrittweise durch den Verkaufsprozess geleitet werden.

Bevor Sie jetzt direkt loslegen, beachten Sie bitte noch folgenden Hinweis: Für das E-Mail-Marketing gelten strenge rechtliche Vorschriften und Bedingungen, wie bspw. das Double-Opt-in-Verfahren, welche unbedingt eingehalten werden sollten. Werbemails dürfen grundsätzlich nur mit ausdrücklicher Genehmigung versendet werden.

5. Zielgruppe definieren und analysieren

Online Marketing für Kleinunternehmen - Gruppe

Ob bei der Neukundengewinnung, Bestandskundenpflege oder Contenterstellung: Die Zielgruppe sollte bei allen Marketingaktivitäten stets im Mittelpunkt stehen. Sie können den kreativsten und aufwendigsten Content produzieren, teure Werbekampagnen starten oder umfangreiche Newsletter erstellen: Kennen Sie die Bedürfnisse, das Kaufverhalten und die Lebensstile Ihrer Zielgruppe nicht, werden Sie diese schlicht verfehlen.

Verschwendete Arbeitszeit, vermeidbare Kosten und entgangene Umsatzchancen sind die Folgen. Entsprechend wichtig ist es, die eigene Zielgruppe zu analysieren und definieren sowie deren Beweggründe zu verstehen. Wie das gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Um Ihnen die Definition und Analyse Ihrer Zielgruppe zu erleichtern, habe ich eine Persona-Vorlage erstellt. Die Vorlage im PDF-Format finden Sie im Downloadbereich. Sie können die Vorlage herunterladen und ausfüllen. Die Anmeldung zum Newsletter ist Ihre Eintrittskarte zum Downloadbereich. Dort finden Sie nützliche Vorlagen und Dateien rund um das Thema Online Marketing.

6. Expertise hervorheben

Viele Kleinunternehmen verlassen sich auf Ihre Historie oder auf Ihren guten Ruf in der Region. Auch wenn Sie lokal bekannt und wertgeschätzt sein sollten, gilt: Im Internet ist Ihr Unternehmen nur eines von vielen. Insbesondere für Interessenten, die sich vorher noch nicht mit Ihrer Branche beschäftigt haben und wenig Vergleichswerte haben, ist es schwer bis unmöglich, Ihre Expertise richtig einzuschätzen.

Teilen Sie also Ihre Expertise auf möglichst vielen Wegen und machen Sie auf Ihr Angebot aufmerksam. Dazu eignen sich u. a. folgende Optionen:

  • Fallstudien und Erfahrungswerte von Kunden auf Website teilen
  • Blogartikel schreiben
  • Webinare und Fachvorträge halten und auf das eigene Angebot aufmerksam machen
  • Gastartikel für andere Websites und Blogs schreiben
  • Experteninterviews geben und verlinken lassen
  • In sozialen Netzwerken, Foren und Fachportalen interagieren

7. Lokalen Gruppen beitreten

Online Marketing für Kleinunternehmen

Nummer sieben der Tipps zum Online Marketing für Kleinunternehmen gilt insbesondere für alle lokal bzw. regional tätigen Unternehmen und Selbstständige. Nahezu in jedem sozialen Netzwerk (bspw. Facebook, LinkedIn oder Instagram) existieren ortsbezogene Gruppe wie etwa: „Du kommst aus XYZ, wenn …“.

In diesen Gruppen versammeln sich zahlreiche potenzielle Kunden und Interessenten aus Ihrer Umgebung. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich und Ihr Unternehmen vorzustellen. Achten Sie jedoch darauf, die jeweiligen Gruppenregeln einzuhalten und den werblichen Charakter in den Hintergrund zu stellen. Bieten Sie stattdessen Kennenlern-Events oder Fragerunden an und bieten Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert.

Abschließende Worte

Online Marketing für Kleinunternehmen muss nicht immer kompliziert, aufwendig oder kostspielig sein. Auch wenn die zeitlichen oder personellen Ressourcen begrenzt sind, können viele nützliche Maßnahmen ohne größeren Aufwand umgesetzt werden. Die in diesem Artikel vorgestellten sieben Tipps zum Online Marketing für Kleinunternehmen helfen dabei erste Erfolge zu erzielen bzw. die bestehende Situation zu verbessern. Zudem können alle Tipps sofort und kostengünstig in die Praxis umgesetzt werden.

Sie benötigen Unterstützung oder haben Fragen?

Als freiberuflicher Marketingberater unterstütze ich Sie gerne dabei, neue Online Marketing Kampagnen zu erstellen oder bestehende zu optimieren. Eine ganzheitliche Online Marketing Strategie dient Ihnen als Fahrplan auf dem Weg zum digitalen Erfolg.
Ob Umsatzsteigerung, Neukundengewinnung, mehr Reichweite oder Kundenbindung: Gemeinsam erreichen wir Ihre Ziele!

Über den nachfolgenden Button können Sie Kontakt zu mir aufnehmen und eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung vereinbaren.

Gemeinsam zum digitalen Erfolg!