SEA und SEO - was steckt dahinter?

SEA und SEO sind zwei der wohl wichtigsten Begriffe der Marketingwelt. Doch was steckt eigentlich hinter diesen Abkürzungen? Darum geht es in diesem Artikel. Zudem werden Sie erfahren, warum SEA und SEO für Ihr Unternehmen unverzichtbar sind und welche Vorteile Sie für die Praxis mitnehmen können.

Was bedeuten die Abkürzungen SEA und SEO ?

Fangen wir mit der Bedeutung von SEA an. SEA ist die Abkürzung für Search Engine Advertising oder übersetzt Suchmaschinenwerbung.
Es geht sich also um bezahlte Werbeanzeigen in den Suchmaschinen. Im Gegenzug zur Bezahlung bieten die verschiedenen Suchmaschinen eine prominente Platzierung in den obersten Suchergebnissen. 

Die meisten Werbeanzeigen folgen dabei dem Prinzip Pay-per-Click (PPC). Der Werbetreibende zahlt also eine variable Summe pro erfolgten Klick auf die jeweilige Anzeige.

SEO steht für Search Engine Optimization. Übersetzt bedeutet dies Suchmaschinenoptimierung. Hierzu zählen alle Maßnahmen, welche das organische Ranking, also die Platzierung, in den Suchmaschinen beeinflussen. In Gegensatz zu den bezahlten Werbeanzeigen führen Klicks auf organische Suchergebnisse zu keinen Kosten.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung kostenlos sind. Im Gegenteil. Eine Website auf organischen Wege in den vordersten Suchergebnissen zu platzieren, bedarf in der Regel wochenlanger, nicht selten monatelanger und teils sogar jahrelanger Bemühungen. Diese Bemühungen sind mit entsprechend hohen Arbeitsaufwand und Arbeitskosten verbunden.

Die bekannteste und meistgenutzte Suchmaschine der Welt ist mit großem Abstand Google. Sowohl im Desktop-Suchmaschinen-Markt als auch im mobilen Suchmaschinen-Markt, gelang es Google sich eine monopolartige Marktführerschaft aufzubauen. Je nach Land liegt Googles Marktanteil zwischen 80 % bis 90 % und höher. Ist also von SEA und SEO die Rede, so steht dies häufig synonym für Werbeanzeigen bzw. für die Optimierung des Suchrankings bei Google.

Warum sind SEA und SEO so wichtig?

SEA und SEO

In den seltensten Fällen gelangen Nutzer direkt auf Ihre Website. Oftmals wissen Nutzer zu Beginn selbst nicht genau, wonach sie eigentlich suchen. Dies möchte ich am Beispiel Herrenschuhe verdeutlichen. 

So weiß ein Interessent, dass er auf der Suche nach Herrenschuhen ist und hat auch eventuell schon eine bestimmte Marke und Farbe im Kopf. Er weiß jedoch weder welches Modell er kaufen möchte, noch bei welchem Händler er dieses kaufen möchte. Seine ersten Schritte führen ihn entsprechend über eine Suchmaschine (Google). Hier werden dem Nutzer folgend unzählige Varianten und Modelle angeboten. Da er schon auf der ersten Seite von Angeboten überhäuft wird, wird er sich aller Wahrscheinlichkeit nach mit den Folgeseiten überhaupt nicht mehr beschäftigen.

Dieses Beispiel lässt sich beinahe auf jedes Produkt und jede Dienstleistung übertragen. Die Konkurrenz im Internet ist enorm und schläft nicht.
Umso wichtiger ist es, dass Ihre Website ein starkes Ranking bei den für Sie relevanten Keywords erzielt. Keywords sind einfach ausgedrückt jene Suchbegriffe, welche ein Nutzer in die Suchmaske eingibt. Also beispielsweise „Schwarze Herrenschuhe von Marke XYZ“.

Um ein gutes Ranking zu erzielen, also auf der ersten Seite der Suchergebnisse zu erscheinen und somit Nutzer auf die eigene Website zu lenken, gibt es zwei Wege. Sie werden es sicherlich schon ahnen: Es sind SEA und SEO. Nutzer können also entweder auf organischen Weg erreicht werden (SEO) oder mittels bezahlter Werbeanzeigen (SEA). Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.

Welche Vor- und Nachteile haben SEA und SEO?

SEA und SEO Vorteile

Der gemeinsame Vorteil, den SEA und SEO haben, ist der Traffic, also der Besucherstrom, welcher Ihre Website erreicht. Beide Maßnahmen können Ihrer Website zusätzliche Besucherzahlen in drei- bis vier- und sogar fünfstelliger Höhe pro Monat bescheren. Natürlich spielen dabei auch das eingesetzte Budget und die gewählten Keywords eine nicht unwesentliche Rolle.

Zudem besteht Suchmaschinenoptimierung aus deutlich mehr Faktoren als nur die richtigen Keywords zu benutzen. Auf diese einzugehen, würde jedoch den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Nachfolgend die einzelnen Vor- und Nachteilen von SEA und SEO:

Vorteile

Nachteile

SEA

  • schnelle Ergebnisse
  • sehr großer Traffic möglich
  • erfolgsbasierte Bezahlung (Pay-per-Click)
  • Tagesbudget individuell bestimmbar
  • stetige Zahlung nötig
  • je nach Keyword hohe Kosten

SEO

  • Nachhaltig und langfristig
  • relativ konstanter Traffic
  • kosteneffizient
  • organisches Wachstum
  • konkrete Ergebnisse oft erst nach Wochen oder Monaten sichtbar
  • stetiger Arbeitsaufwand erforderlich
  • konstanter und regelmäßiger Content sowie Optimierungen nötig

Abschließende Worte

Insgesamt überwiegen die Vorteile von SEA und SEO deren Nachteile. Schon aufgrund der enormen Reichweite und den damit verbundenen Besucherstrom, rentieren sich Arbeitsaufwand und Kosten. Je mehr Besucher Ihre Website erreicht, desto wahrscheinlicher ist es, dass diese Besucher schlussendlich in Kunden konvertieren. 

Die volle Kraft des Suchmaschinenmarketings entfalten Sie, wenn Sie beide Maßnahmen aufeinander abgestimmt einsetzten. Zudem sollten SEA und SEO stets Teil einer übergeordneten und ganzheitlichen Online Marketing Strategie sein.

Um Ihnen die Optimierung für Suchmaschinen zu erleichtern, habe ich eine SEO-Checkliste erstellt. Die SEO-Checkliste im PDF-Format finden Sie im Downloadbereich. Sie können die SEO-Checkliste herunterladen und ausfüllen. Die Anmeldung zum Newsletter ist Ihre Eintrittskarte zum Downloadbereich. Dort finden Sie nützliche Vorlagen und Dateien rund um das Thema Online Marketing.

Sie benötigen Unterstützung oder haben Fragen?

Als freiberuflicher Marketingberater stehe ich Ihnen rund um das Thema Online Marketing zur Seite. Wir entwickeln gemeinsam eine speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung. Ob Umsatzsteigerung, Neukundengewinnung, mehr Reichweite oder Kundenbindung:
Gemeinsam erreichen wir Ihre Ziele!

Über den nachfolgenden Button können Sie Kontakt zu mir aufnehmen und eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung vereinbaren.

Gemeinsam zum digitalen Erfolg!